Archiv der Kategorie: Spiritualität

Spiritualität umfasst unser ganzes Leben, egal wo wir geboren sind, was wir machen oder an was wir glauben. Spirit ist allgegenwärtig.

Angst frisst die Seele auf: Warum Bewusstseinsarbeit so wichtig ist

Angst ist eine starke negative Kraft. Angst lähmt. Angst wirkt zerstörerisch.  Aus Ängsten entwickeln sich Minderwertigkeitskomplexe, Depressionen, Panik und Phobien. Angst bringt die meisten Menschen dazu, falsche Entscheidungen zu treffen. Aus Angst treffen Menschen oft gar keine Entscheidung. Das führt dazu, daß die meisten im Leben nicht richtig weiterkommen, resignieren, zuerst ihre Träume und schließlich sich selbst aufgeben.

Angst frisst die Seele auf

In meinem Blog-Beitrag “Wenn Dich mal wieder die Angst packt” habe ich bereits über die Entstehung von Ängsten geschrieben und wie sie sich auf unser Leben auswirken. Angst ist für die Machthaber dieser Welt der wichtigste Kontrollmechanismus, um Menschen, Gemeinden, ja ganze Völker in Unwissenheit und Sklaverei zu halten.

Wenn Du denkst, daß ich übertreibe, dann schau Dir die Weltgeschichte einmal an (nein, ich meine nicht die herkömmlichen Geschichtsbücher, darin wirst Du die Wahrheit nicht finden). Du mußt schon hinter die Kulissen schauen, jenseits des Mainstreams, und Dir Deine eigene Meinung bilden.

“Die Herrschenden haben uns intelligent genug gemacht, damit wir uns selbst versklaven, jedoch nicht intelligent genug, das auch zu erkennen.”
– Daniel Prinz –

Um zu erkennen, was hier läuft, wie und warum wir in Angst und Knechtschaft gehalten werden, ist es wichtig, ja so gar unabdingbar, daß wir über unseren Tellerrand hinausschauen und unser Bewußtsein erweitern. Das bedeutet unter anderem, daß wir die Dinge hinterfragen, die uns täglich geschehen. Warum müssen wir zum Beispiel für alles bezahlen? Wo wir doch angeblich als freie Menschen geboren werden und uns Lebensmittel und Waren kostenlos zur Verfügung stehen müßten? Hast Du Dich das jemals gefragt? Wer profitiert davon, daß Du und ich für alles, ja wirklich für alles bezahlen müssen, während die Machtelite niemandem Einblick in ihre Finanzen gewähren muß, wie zum Beispiel der Vatikan?

Nun, um das zu ergründen, müßte ich einen sehr großen Sprung machen, der einige tausend Jahre zurückgeht, als nämlich die ersten Geldverleiher die Szenerie betraten und der Zins und Zinseszins erfunden wurde. Zurück in eine Zeit, in der Herrscher auf ihren Raub- und Eroberungszügen ganze Landstriche verwüsteten und abertausende von Menschen den Tod fanden. Und zurück in die Zeit, in der die klassische Sklaverei abgeschafft und stattdessen die Lohnarbeit eingeführt wurde = moderne Sklaverei.

Aber ich will das hier gar nicht ausschmücken. Dazu kannst Du Dich selbst belesen, wenn es Dich denn wirklich interessiert. Das Internet ist voll von Informationen diesbezgülich.

Menschen haben vor vielem Angst, z. B. vor Jobverlust und damit einhergehenden finanziellen Einbußen, Angst vor Gesichtsverlust, Angst, nicht anerkannt zu werden, nichts wert zu sein uvm.

Du mußt Dein Bewußtsein erweitern, wenn Du (wieder) in Deine Kraft kommen willst.

Warum ist dies so wichtig?

Das nachfolgende Schautafel zeigt die verschiedenen Bewußtseinsebenen von David R. Hawkins, einem amerikanischen Arzt, Bewußseinsforscher und spirituellen Lehrer.

Hawkins’ Hauptanliegen war die Förderung der Spiritualität im Menschen. Nach seiner Erfahrung ist spirituelles Wachstum das grundlegendste und tiefgreifendste Mittel zur Linderung von Leid in dieser Welt.

In über 30-jähriger Forschungsarbeit schlüsselte Hawkins die menschlichen Bewußtseinsebenen mittels kinesiologischer Tests in einer “Skala des Bewußtseins” auf. Er beschrieb diese Ebenen in einer Messwertskala zwischen 0 und 1.000, mit denen man die verschiedenen Bewußtseinsebenen über kinesiologische Muskeltests messen kann. Die Ebene 0 stellt dabei den physischen Tod dar und die tiefste Ebene, auf die ein Mensch sinken kann. Der Wert 700-1.000 bezeichnet den Zustand der Erleuchtung.

Das klingt im ersten Moment vielleicht etwas kompliziert, ist es aber nicht, wie Du gleich sehen wirst.

Die Ebenen des Bewußtseins nach David R. Hawkins:

BewußtseinsebenenDu siehst, dass der untere Teil von Ebene 0 bis 175 die negativen Eigenschaften abbildet, der obere die positiven, bis hin zur höchsten Bewußtseinsebene, die irdisch erreichbar ist. Der grüne mittlere Teil bildet die Schwelle nach oben und unten.

Wenn wir ständig unten gehalten werden und in Angst, Sorge oder gar Schuld und Scham leben müssen, haben wir auf Dauer das Gefühl der Hoffnungslosigkeit und der Ohnmacht (= erlernte Hilflosigkeit). Wir verlieren damit unser Gefühl für unsere Selbstwirksamkeit, ja wir haben gar kein Bewußsein mehr darüber, daß wir überhaupt eine Selbstwirksamkeit haben. Wir verlieren uns dabei selbst.

Viele Menschen glauben in diesem Jammertal der Hoffnungslosigkeit, daß Gott ein strafender Gott ist, der über sie richtet und sie nicht liebt. Sie vergessen dabei völlig, daß sie selbst göttliche Wesen und mit Schöpferkräften ausgestattet sind. Die Schöpferkräfte sind ihnen im Laufe ihres Über-Lebenskampfes abhanden gekommen.

Selbstwirksamkeit – was ist das?

Selbstwirksamkeit meint die Einstellung zu der Wirksamkeit unseres eigenen Handelns, also das Vertrauen in unsere eigenen Fähigkeiten und in unser Leistungsvermögen. Menschen mit einer niedrigen Selbstwirksamkeitserwartung sind der Meinung, daß sie mit ihren Fähigkeiten und Handlungen nicht viel bewirken können. Sie glauben, daß ihr Leben vom Schicksal bestimmt ist, von Lehrern, Chefs, Politikern oder sonst irgendwelchen äußeren Umständen.

Menschen mit hoher Selbstwirksamkeitserwartung glauben bzw. wissen, daß sie mit ihrem Handeln etwas bewirken und auch schwierige Situationen und größere Strapazen gut meistern können. Sie verfügen über einen gesunden Optimismus, eine positive geistige Haltung in Bezug auf ihre Fähigkeiten und ihre Selbstbestimmungsmöglichkeiten.

Wir wirkt sich Deine Selbstwirksamkeitserwartung auf Dein Leben aus?

Deine Selbstwirksamkeitserwartung beeinflußt Deine Gefühle und Dein Verhalten. Erfolg oder Mißerfolg werden durch Deine Selbstwirksamkeitserwartung stark beeinflußt.

Wenn Du davon überzeugt bist, Einfluß auf Dein Leben zu haben, auf Deine Gesundheit und alles, was Dir im Leben geschieht, dann reagierst Du weniger ängstlich. Du bist guter Dinge und voller Zuversicht, daß Du etwas bewirken und erreichen kannst. Du traust Dir mehr zu, hast mehr Widerstandskraft und ein größeres Durchhaltevermögen.

Menschen mit weniger Optimismus und einer niedrigen Selbstwirksamkeitserwartung geben schnell auf, wenn es Probleme gibt oder sie eine Niederlage einstecken müssen. Diese Menschen wagen sich oft an nichts Neues heran, weil sie Angst haben und sich nichts zutrauen. Und weil sie nicht an ihre eigenen Fähigkeiten glauben, fühlen sie sich hilflos, rutschen in eine Depression oder entwickeln ein Suchtverhalten.

Wie Du Deine Selbstwirksamkeit stärken kannst

Zunächst ist es wichtig zu wissen, daß unsere Selbstwirksamkeit erlernt ist. Sie zeigt sich in Äußerungen, wie

  • Ich weiß, was ich kann
  • Ich habe das früher schonmal geschafft, dann schaffe ich das jetzt auch
  • Ich vertraue meinen Fähigkeiten etc.

Du kannst Deine Selbstwirksamkeit dadurch stärken,

  • daß Du die Erfahrung machst, schwierige Situationen zu bewältigen
  • daß Du Du Menschen als Vorbild nimmst, die schon da sind, wo Du noch hinwillst
  • daß Du Dich mit Menschen umgibst, die an Dich glauben
  • daß Du lernst, Deine Gefühle zu beinflussen (Angst ist nur ein Gefühl!)
  • daß Du Dir eine positive Lebenseinstellung aneignest

Viele Menschen konnten ihre Selbstwirksamkeit nie entwickeln, weil sie seit ihrer Geburt in Angst und Schrecken leben. Ich denke da an Babys, die in Kinderpornoringe hineingeboren werden oder an Menschen, die schon früh sexuell mißbraucht wurden. Und ich denke an Menschen, die auf irgend eine Art und Weise traumatisiert wurden und die Erfahrung machen mußten, nichts bewirken zu können und der Situation hilflos ausgeliefert waren.

In solchen Fällen ist es nicht mit ein paar Affirmationen getan, sondern es bedarf einer individuellen, auf den jeweiligen Menschen zugeschnittene Therapie.

Mir ist nur wichtig, Dir zu sagen, daß Du – egal, was Du erlebt hast – Deine Selbstwirksamkeit aufbauen und stärken kannst. Nährende Beziehungen, gute Freunde, eine liebende Familie sind da sehr hilfreich. Hol Dir im Zweifelsfall professionelle Hilfe.

Übung:

Erinnere Dich an eine schwierige Situation in Deinem Leben, die Du bewältigt hast. Es muß nichts “Weltbewegendes” gewesen sein, es darf ruhig auch etwas “Kleineres” sein. Wichtig ist, daß Du Dir bewußt machst, daß Du Deine Herausforderung gut gemeistert hast.

  • Wie hast Du das gemacht?
  • Welche Fähigkeiten hast Du dafür gebraucht und eingesetzt?
  • Welche Unterstützung von außen hattest Du?
  • Wie hast Du Dich gefühlt, nachdem die Schwierigkeit übewunden war (was hast Du gemacht, mit wem hast Du gesprochen)?

Mach Dir das bewußt und verweile eine Zeitlang in diesem guten Gefühl! Wenn Du vor einer ähnlichen Herausforderung stehst, brauchst Du dich nur daran zu erinnern, daß Du das schon einmal gut hinbekommen hast.


Bildquellen:

Beitragsbild: Engelsleiter (Wikipedia, gemeinfrei)

Karte des Bewußtseins: © Sylvia Geiss

Wie Reinkarnation und Karma deine innere Heilung beschleunigen

Reinkarnation und Karma

Ich hatte heute sehr interessante Gespräche zu den Themen REINKARNATION und KARMA.

Eine Frau meinte,  sie glaube nicht an Reinkarnation, obwohl sie schon einiges darüber gehört und gelesen hatte. Zumindest sei sie hin- und hergerissen, wenn sie darüber nachdenkt. Als ich sie fragte, wohin ihrer Meinung nach die Seele nach dem physischen Tod geht, meinte sie, auch die Seele würde sterben.

Ein Mann sagte, er sei der Meinung, daß Reinkarnation nicht real sein könne, weil er sich das nicht vorstellen kann.

Ich finde diese Gedanken hochspannend. Zeigen sie doch, wie konditioniert und indoktriniert wir sind und wie schwer es vielen fällt, über den Tellerrand hinauszuschauen und sich für andere Lebensweisheiten zu öffnen. Das ist sehr schade, denn diese eingeschränkte Sichtweise behindert viele Menschen auf ihrem Entwicklungs- und Heilungsprozeß.

Dabei ist die Reinkarnationslehre grundsätzlich keine Frage des Glaubens. Aber bei vielen eben doch! Vor allem in der westlichen Welt, und besonders im Christentum. Und gerade das ist paradox, denn Jesus lehrte die Reinkarnation bereits zu seinen Lebzeiten. Es stand sogar in der Bibel. Allerdings wurde die im Laufe der Jahrhunderte mehrfach “überarbeitet”, oder besser gesagt, verfälscht. Ganze Passagen wurden entfernt, darunter die Reinkarnationslehre.

hummingbird-hawk-moth-542500_640Es ist nicht erstaunlicher, zweimal geboren zu werden als einmal. Alles in der Natur ist Auferstehung.

Voltaire (1694-1778)

Im Buddhismus gibt es die Reinkarnationslehre ebenso wie im Hinduismus. Die vedischen Schriften gelten als die ältesten Quellen über die Reinkarnationslehre. Sie sind über 5.000 Jahre alt.

Auch im Judentum gibt es die Reinkarnationslehre. So ist im Zohar, dem wohl bedeutendsten Schriftwerk in der Kabbalah zu lesen, daß alle Seelen durch die Prüfungen der Seelenwanderungen gehen.

Reinkarnationslehre im Islam? Ja, auch im Koran steht: “Gott erzeugt Wesen und sendet sie immer wieder zurück, bis sie zu ihm zurückkehren.”

Warum ist die Reinkarnationslehre aus vielen Schriften der Weltreligionen verschwunden?

Bereits beim Konzil von Nicäa im Jahr 325 n. Chr. bereitete dem damaligen Kaiser Konstantin die Reinkarnationslehre großen Verdruß. Der blutrünstige Konstantin wollte die Kirche als Werkzeug zum Ausbau seiner Macht gewinnen.

Er brauchte massenhaft Soldaten, um Kriege zu führen. Da paßte ihm der Reinkarnationsgedanke nicht in den Kram. Was, wenn der einfache Mann weiß, daß er wiedergeboren wird und womöglich auch noch auf der Seite des Feindes? Das würde ihn als Soldaten unbrauchbar machen. Da die damaligen Staatsoberhäupter und kirchlichen Würdenträger das einfache Volk nicht gerade fein behandelten, mußten sie selbst fürchten, sich gemäß dem Prinzip des Karma sowie der Reinkarnationslehre für ihre Schandtaten verantworten zu müssen.

Diese Machtgier, die Konstantin an den Tag legte, hatten natürlich auch nachfolgende Herrscher. Und so wurde versucht, die Reinkarnationslehre komplett aus den christlichen Lehren zu löschen. Aufmerksame Leser stoßen allerdings auch heute immer noch auf Textstellen, die auf die Reinkarnationslehre Jesu Christi hinweisen.

Allerdings stellt sich mir die Frage, warum Herrscher nicht schon früher auf die Idee kamen, die Reinkarnationslehre aus den Schrfiften zu verbannen, denn es dürfte solche Machtgierigen ja auch vor dem Jahr 325 schon gegeben haben, denen der Reinkarnationsgedanke möglicherweise im Wege stand.

Mehr über die Historie der Reinkarnationslehre findest Du auf den Seiten von Jürgen Caspari.

notre-dame-503866_640Mit der Zeit entstand der Ablaß-Handel. Die Kirchen propagierten die Erbsünde, die angeblich mit dem Sündenfall von Adam und Eva herbeigeführt wurde und an dem jeder Mensch als deren Nachfahre seitdem teilhabe. Dann erzählte sie ihren Schäflein, daß sie für einen gewissen Geldbetrag ihre Seele von ihren Sünden reinwaschen und in den Himmel kommen konnten. Falls sie dies nicht täten, würden sie im ewigen Fegefeuer schmoren.

Diese Doktrin hat sich bis in die heutige Zeit gehalten. Denn das Schuldprinzip ist für Kirchen und Regierungen ein lukratives Geschäft, bringt es doch Milliarden in die Kassen. Im Mittelalter florierte der Ablaßhandel, heute sind es Steuern und Abgaben.

Leider brennen sich Glaubenssätze, die wir ungeprüft übernommen haben, dermaßen in unsere Hirnwindungen ein, daß sie unser ganzes Leben beeinflussen, ja oft sogar bestimmen. Deine Eltern wußten es vielleicht nicht besser. Aber Du kannst Dich selbst informieren, Du darfst selbständig denken und nachforschen, wenn Dich etwas interessiert – hier und heute. Ich empfehle Dir, nicht alles zu glauben, was Dir in der Schule, von der Kirche oder von den Mainstream-Medien eingetrichtert wird.

Wie Reinkarnation und Karma deine Heilung beschleunigen

amazing-736877_640Die Rückkehr zum Reinkarnationsgedanken und die Beschäftigung mit dem Karma, also dem Prinzip von Ursache und Wirkung, können Dir eine große Hilfe bei Deinem inneren Friedensprozeß sein. Dein Bewußtsein in diese Richtung auszudehnen, ermöglicht es Dir, ein Feld entstehen zu lassen, in dem Heilung geschehen kann. Besonders dann, wenn Du schwere Gewalt- und Verlusterfahrungen gemacht hast.

Rückführungen sind beispielsweise gut geeignet, um zu erfahren:

  • Ob Du schon einmal gelebt hast
  • Wie Du gelebt und was Du gemacht hast
  • Was Deine Lebensaufgabe war bzw. ist
  • Was mit Deiner Seele nach dem Tod passiert
  • Warum Du bestimmte Erfahrungen (immer wieder) machst…

Wir werden nicht zufällig irgendwohin geboren. Und das Prinzip von Ursache und Wirkung (Karma) ist mit der Reinkarnationslehre eng verbunden.

Ich schreibe derzeit an meinem Buch zum Thema Trauma und Universelle Gesetzmäßigkeiten. Es soll bis zum Ende dieses Jahres fertigwerden. Und ich habe hier einige Auszüge für Dich, die sich speziell mit den Themen Karma und Reinkarnation befassen:

Karma – das Prinzip von Ursache und Wirkung

Nichts geschieht rein zufällig, alles folgt einer Ordnung, folgt universellen Gesetzmäßigkeiten.

Aktion = Reaktion oder anders ausgedrückt: Was du säst, das wirst du ernten. Der Ausdruck “Karma” kommt aus dem Sanskrit und bedeutet “Wirken”. Demnach hat jeder Gedanke und jede Handlung Auswirkungen auf alles. Das heißt, jede Aktion erzeugt eine bestimmte Energie, die in genau der gleichen Qualität zum Absender zurückkehrt. Zeit spielt dabei keine Rolle. Zwischen Ursache und Wirkung können wenige Minuten, aber auch Tage, Monate, Jahre, ja sogar mehrere Leben liegen […].

middle-ages-58069_640Das Karma-Prinzip hilft uns, die vermeintlichen Ungerechtigkeiten, die uns im Leben wiederfahren, zu verstehen. Wird ein Mensch mißhandelt, vergewaltigt oder ermordet, wird ihm nach dem Gesetz von Ursache und Wirkung irgendwann etwas in genau der gleichen Qualität passieren. Dies kann im aktuellen Leben geschehen oder in einem anderen. Anders ausgedrückt kann man auch sagen: Was du jemandem antust, wirst du selbst erleiden müssen. Oder: was du säst, das wirst du ernten.

Es ist ratsam, nicht nur auf dein Verhalten, sondern auch auf die Qualität deiner Gedanken zu achten. Wie du andere behandelst, so wirst du selbst behandelt werden. Daher kommt auch die Weisheit: “Was du nicht willst, das man dir tu, das füg’ auch keinem andern zu” (= Kategorischer Imperativ nach Immanuel Kant).

Wenn du also den Wunsch verspürst, dich für eine Tat zu rächen, so ist das nach menschlichen Maßstäben zwar verständlich, doch möglicherweise erzeugst du damit neues Karma. Auf diese Weise wird das Prinzip von Aktion und Reaktion fortgesetzt werden, so lange, bis du dich in eine höhere Bewußtseinsstufe hineinentwickelt hast und das karmische Rad beenden kannst.

Es gibt keine größere Gerechtigkeit im Universum,
 als das Prinzip von Ursache und Wirkung!

mysticism-666965_640Das Leben zwischen den Leben

Was passiert mit der Seele zwischen zwei Inkarnationen? Bevor eine Seele inkarniert, schmiedet sie einen Lebensplan mit allen darin enthaltenen Lernaufgaben, die sie für ihre Weiterentwicklung braucht. Dies geschieht auf den Astralebenen, wo die Seele nach dem physischen Tod “Urlaub” von ihrer Inkarnation macht und darüber reflektiert, ob sie ihre Lektionen gelernt und ihre Lebensaufgabe erfüllt hat. Die Astralebenen sind Orte des Lernens, hier finden wir unseren Seelenpartner, mit dem wir ewig verbunden sind, unsere Ergänzungshälfte oder auch Zwillingsseele. Auch unsere Seelengruppe, der wir angehören, unsere Lichtfamilie, geistigen Helfer und Führer erwarten uns dort und helfen uns, unser Leben zu reflektieren und uns weiterzuentwickeln. Dies tun sie auch, wenn wir inkarniert sind, jedoch haben viele den Zugang zu ihren Geistführern nicht, weil

  • sie sich dessen nicht bewusst sind,
  • sie nicht daran glauben oder
  • der Zugang blockiert ist.

In vielen Rückführungen, die ich leitete, haben meine Klienten sich mit ihrem Geistführer verbunden, der sie auch durch die Rückführung begleitete. Manchmal sind es verstorbene Verwandte, manche Klienten sehen auch Engel. Wieder andere nehmen einfach nur eine Energieform wahr mit einer bestimmten Farbe oder Schwingung. Es sind auch sehr lustige Wesenheiten dabei, die sich gerne mal einen Scherz erlauben, was ihre Gestalt anbetrifft […].

Denn die Geistige Welt ist keineswegs bierernst oder todtraurig. So etwas gibt es nur in der Dualität bei uns Menschen. Unsere geistigen Geschwister haben jede Menge Sinn für Humor, und das zeigen sie uns auch immer wieder. Du würdest erstaunt sein.

Vorbereitung auf die nächste Inkarnation

Damit eine Seele ihre Lektionen in einer neuen Inkarnation lernen kann, braucht sie natürlich Unterstützung. Die bekommt sie von anderen Seelen, die sich zur Verfügung stellen, um der Seele ihre Lernaufgaben zu ermöglichen und sich selbst dabei auch weiterzuentwickeln. Dazu müssen gewisse Rahmenbedingungen geschaffen werden, die es der Seele erlauben, ihre Erfahrungen als Mensch zu machen. Dies macht sie, in dem sie sich ihre Eltern aussucht.

Mit der Wahl der Eltern bestimmt die Seele innere und äußere Merkmale, wie bestimmte Charaktereigenschaften, Hautfarbe, Nationalität, Religion und die politischen und wirtschaftlichen Umstände, in die sie hineingeboren wird. Sie entscheidet beispielsweise, ob sie in einem kleinen Dorf in Afrika in erbärmlichen Verhältnissen ihre Erfahrungen machen möchte oder lieber im modernen Europa bei wohlhabenden Eltern.

Ebenso sucht sie sich die Zeitschiene aus, in die sie hineingeboren werden will. Zum Beispiel kann sie wählen, ob sie im Mittelalter leben will oder im 21. Jahrhundert oder von uns aus gesehen in der Zukunft, z. B. im Jahr 4.000 n. Chr. Alles, was im Einklang mit den Naturgesetzen steht, ist im Kosmos vorhanden, so auch alle Zeitepochen […].

“Eine kleine Seele spricht mit Gott” von Neal Donald Walsh

cloud-600224_640Eine junge Seele möchte erfahren, was Vergebung bedeutet. Sie beschließt zu inkarnieren, um diese Erfahrung in der Dualität machen zu können. Dabei fällt ihr ein, daß sie dazu ja eine zweite Seele braucht, die sich ihr als Täter zur Verfügung stellt, damit die kleine Seele lernen kann, was Vergebung ist. Und tatsächlich findet sich eine andere Seele, die sich bereit erklärt, der kleinen Seele etwas Schreckliches anzutun, damit sie lernen kann zu vergeben. Als die kleine Seele fragt, warum die andere diese schreckliche Tat für sie tun will, erhält sie zur Antwort: Weil ich dich liebe!

PDF-Icon Die kleine Seele

Vergebung bei Mord?

In vielen Gesprächen mit Angehörigen von Mordopfern habe ich gehört, daß ihnen Vergebung nicht möglich ist, wenn ihr geliebter Mensch absichtlich getötet wurde.

Wenn Du jetzt weißt, daß beide, Opfer und Täter, dies vor ihrer Inkarnation so verabredet haben, könnte Dir das helfen, die Dinge mit anderen Augen zu sehen und ein größeres Verständnis für die Geschehnisse um Dich herum und in der Welt zu bekommen?

Verstehen ist der erste Schritt auf Deinem inneren Friedensprozess. Wenn es Dir jetzt noch nicht gelingt, dem Täter zu vergeben, ist das völlig in Ordnung. Was nicht geht, geht nicht. Und wenn es in diesem Leben nicht geht, dann vielleicht in einem anderen. Du hast alle Zeit der Welt, und Du darfst Dich in dem Tempo entwickeln, wie es für Dich gut und angenehm ist.


Literatur:

“Jede Seele plant ihren Weg – warum leidvolle Erfahrungen nicht sinnlos sind” von Robert Schwartz

“Seelenverträge: Absprache in Liebe” von Leila Eleisa Ayach

“Rückführung in frühere Leben” von Jan Erik Sigdell

“Ich bin das Licht – eine kleine Seele spricht mit Gott” von Neil Donald Walsh

Energieräuber

Energievampire II – 9 Möglichkeiten zur energetischen Selbstverteidigung

Wie du Dich energetisch schützen und reinigen kannst

Ich hatte Dir in der letzten Woche versprochen, dass ich Dir heute einige Methoden vorstellen will, wie Du dich gegen Energievampire schützen kannst.

Und deshalb mache ich das jetzt auch.

Also, es gibt in der Tat viele Möglichkeiten, sich gegen Energieräuber zu wehren. Da wird sicherlich auch für Dich die eine oder andere dabei sein, die Du gut anwenden kannst.

Claudia Dieckmann vom Institut für Energiearbeit in Wien nennt die Art, sich gegen Energievampire zu wehren “Energetische Selbstverteidigung”.

9 Möglichkeiten zur energetischen Selbstverteidigung

1. Aufmerksamkeitsentzug

Entziehe dem Energieräuber Deine Aufmerksamkeit, wenn Du merkst, dass Dir das Gespräch mit einer bestimmten Person nicht guttut. Brich das Gespräch ab und verlasse die Situation.

Wenn es sich nicht vermeiden lässt, weil es sich bei dem Energieräuber um eine Person handelt, die Du nicht einfach loswerden oder stehenlassen kannst (z. B. Chef, Partner etc.), dann schau in eine andere Richtung, höre nicht mehr hin bzw. lass Deine Gedanken schweifen. Drehe dich von der Person etwas weg, wende Dich zur Seite.

Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Du kannst selbst abwägen, was Dir passend erscheint.

2. Arme vor dem Solar Plexus verschränken

Das ist ein hochwirksamer Schutz für dein Energiezentrum im 3. Chakra (Machtzentrum). Die Themen dieses Charkas sind: Gedanken, Glaubenssätze, Persönlichkeit, Selbstsicherheit, Wille, Macht, Handeln, Kontrolle. Indem Du die Arme vor dem Bauch verschränkst, hast Du in diesem Moment die Kontrolle und Macht über Dein Energiefeld und lässt keine Fremdenergien hinein. Du hast das sicherlich schon oft gemacht, ohne Dir dessen bewusst zu sein.

3. Beine übereinanderschlagen

Dies bietet Dir Schutz im 1. und 2. Chakra (Wurzelchakra und Sakralchakra).

Themen des Wurzelchakras:
Lebenskraft, Überleben, Sicherheit, Urvertrauen, Körperlichkeit, Beziehung zur materiellen Ebene des Lebens, Stabilität und Durchsetzungskraft.

Themen des Sakralchakras:
Fluss der Lebensenergie, Kanal für die kreative Energie des Lebens (Schöpfungsenergie), Erfahren der Welt, Lebendigkeit, Verlangen/Begehren, Lebensfreude, Emotionen, Lust, Sexualität.

Das Übereinanderschlagen der Beine schützt diesen Bereich. Du machst im wahrsten Sinne des Wortes zu. Auch das tun wir unbewusst ganz oft. Meist haben wir dabei gar nicht die Absicht, unser Energiefeld zu schützen, aber das passiert ganz automatisch.

4. Füße kreuzen

Du sitzt, hast aber keine Möglichkeit, die Beine übererinanderzuschlagen. Dann kreuze einfach die Füße. Auch das unterbricht den Energiefluß. Dein Energiefeld ist damit nicht ganz offen für alles, was von außen auf die einprasselt.

traditional necklace5. Türkise tragen

Das Tragen von echten Türkisen, z. B. einer Türkiskette oder eines Türkisarmbandes lässt keine destruktiven Energien an dich ran bzw. in dein Energiefeld hinein. Sie wirken wie ein energetischer Schutzschild. Du solltest die Türkise allerdings nicht Tag und Nacht tragen, da sie leider auch nichts rauslassen. Daher immer mal für einige Stunden abnehmen, die Türkise mit Kristallsalz reinigen (einfach für 2 Stunden ins trockene Salz legen, bitte kein herkömmliches Speisesalz) und in anschließend in getrommelten Bergkristallchips wieder aufladen (2 Stunden). Bitte achte darauf, daß Du echte Türkise trägst. Im Handel werden oft nachgemachte angeboten, da sie günstiger sind.

6. Belastende Energie ableiten

Fühlst Du Dich schwer, weil jemand seinen Seelenmüll bei Dir abgeladen hat, so solltest Du diese belastende Energie schleunigst wieder loswerden. Es sei denn, Du leidest gern.

Setze dich bequem hin und stelle die Füße parallel auf den Boden. Stell dir nun vor, wie du über deine Fußsohlen deinen emotionalen und energetischen Müll an Mutter Erde übergibst. Bitte sie, Deine Belastungen aufzunehmen und sie in nährende Energien umzuwandeln. Ganz so wieder Wald, der das welke Laub in  nährstoffreichen Humus wandelt.

7. Energie auftanken

So, wie Du Belastungen an Mutter Erde abgegeben hast, kannst du auch nährende Energien von ihr aufnehmen, wenn Du dich leer und ausgelaugt fühlen solltest.

Stell Dir vor, wie aus Deinen Füßen Wurzeln wachsen, die sich tief in das Erdreich graben, bis zum Mittelpunkt der Erde, wo sie von helfenden Wesen verankert werden. Bitte Mutter Erde, dich mit allem zu versorgen, was Du brauchst. Strecke Deine Arme in den Himmel und spüre das Sonnenlicht auf deinem Gesicht und deinem Körper. Nimm jetzt die nährenden und heilenden Energien der Erde und des Himmels in Dir auf. Tue dies so lange, bis Du das Gefühl hast, dass es genug ist.

Du kannst diese Übungen ganz bewusst, mit Bewegung und Wort ausführen oder sie Dir einfach nur vorstellen. So kannst du sie auch zwischendurch anwenden, wenn Du gerade in einer voll beladenen U-Bahn oder im Aufzug fährst. Wann immer Du Gelegenheit hast, Dein Gesicht in die Sonne zu strecken, nutze sie. Licht ist enorm wichtig. Es hebt die Stimmung und stärkt Dein Energiefeld.

Schutzengel8. Das Blaue Licht von Erzengel Michael

Ich persönlich arbeite gerne mit der Energie von Erzengel Michael. Wenn Dir das komisch vorkommt oder zu spinnert, dann ist diese Übung vielleicht nichts für Dich. Aber vielleichst möchtest Du ja auch ein wenig experimentieren und mal was Neues ausprobieren:

Erzengel Michael übermittelt mit der Energie des blauen Lichtstrahls Schutz, Kraft und Sicherheit. Das Blaue Licht wandelt lähmende Angst in Mut und bringt Dir Deine Handlungsfähigkeit zurück.

Ich bitte Michael dazu um seinen blauen Mantel des Schutzes und der Führung. Ich nehme dabei wahr (vor meinem geistigen Auge wie auch energetisch am ganzen Körper), wie ich vom Blauen Lichtstrahl vollständig eingehüllt werde. Das schöne an dieser Übung ist, dass sie so schnell geht. Du brauchst Michael lediglich um Blaues Licht zu bitten und davon auszugehen, dass es geschieht.

Erzengel Michael wird nicht umsonst mit Schwert und Schild dargestellt. Er hilft Dir dabei, destruktive Verbindungen, die Dich behindern und Dir nicht mehr dienlich sind, mit dem Schwert zu durchtrennen. Bitte ihn einfach darum, wann immer Du es brauchst.

die_violette_flamme9. Die Violette Flamme

Die Violette Flamme der Transformation ist ein wundervolles Geschenk der Geistigen Welt. Ihr Hüter ist St. Germain, der zu seinen Lebzeiten als der Graf von St. Germain bekannt war. Er lebte viele Leben auf dem Planeten Erde und war Meister der Transformation und Manifestation. Mit dem Beginn des Wassermannzeitalters ist er der Hüter der Erde und für die Transformation auf unserem Planeten zuständig.

Bitte St. Germain um die Violette Flamme. Stell Dir vor, wie sie Dich einhüllt und Deine komplette Aura sowie alle Zellen deines Körpers reinigt und klärt. Die Violette Flamme reinigt negative Energien und Wunden auf allen Ebenen Deines Seins, also physisch und geistig. Sie holt alte Verkrustungen aus Deinem System und transformiert sie in kraftvolle, nährende Energien, die Dir dann wieder zur Verfügung stehen.

Ich mache es oft so, dass ich vor dem Einschlafen mit der Violetten Flamme arbeite. Ich bitte sie, wie ein Wirbelwind durch mein komplettes Energiesystem zu fegen und alles zu reinigen, was gereinigt werden muß. Ich vertraue darauf, daß sie weiß, was sie zu tun hat. Dabei schlafe ich regelmäßig ein.

Kommt Dir das komisch vor oder klingt Dir das zu esoterisch? Auch gut. Es gibt ja auch bodenständigere Methoden, um dein Energiefeld zu reinigen und dich vor Energievampiren zu schützen. Du hast einige davon jetzt kennengelernt oder wendest sie womöglich auch schon.

Lerne, Dein persönliches Kraftfeld zu stärken

Wie Du Dein persönliches Kraftfeld stärken, verankern und in bevorstehenden Situationen nutzen kannst, zeige ich Dir im persönlichen Gespräch. Wir brauchen hierfür ca. eine Stunde, dann kannst Du es alleine und brauchst mich dafür nicht mehr!

Kosten: einmalig 75 €

Vereinbare gleich Deinen persönlichen Termin.


Bildquellen:

Türkisschmuck: www.edelstein-koenig.de
Schutzengel gesucht: www.shop-027.de
Violette Flamme – http://kristallburg.ch/index.php/die-violette-flamme.html

Der Zauber der Weihnacht – so erzeugst du Frieden und Sicherheit

Denkst du, es ist noch zu früh, um jetzt schon über Weihnachten nachzudenken? Ich finde, über Weihnachten kann man gar nicht früh genug nachdenken. Nein, ich meine nicht den Spekulatius, die Dominosteine oder die Adventskalender, die schon bald wieder in den Supermartregalen zu finden sind. Ich meine den Gedanken oder besser gesagt den Zauber der Weihnacht…

In Zeiten wie diesen,

wo wir täglich, ja sogar stündlich mit dem Flüchtlingsdrama in Europa konfrontiert werden, wo wir durch die veröffentlichte Meinung von Politikern und Regierungen über die Mainstream-Medien manipuliert und eingelullt werden, wo Menschen und Völker gegeneinander aufgehetzt werden, wo Kriege entfacht werden, um eine neue Weltordnung der so genannten Finanz-Elite durchzusetzen, haben die meisten Menschen ihren Blick für’s Wesentliche verloren.

Verwirrung, Unsicherheit, Angst und Hass sind ein Ausdruck fehlender LIEBE. Und wer Verwirrung, Unsicherheit, Angst und Hass absichtlich unter den Menschen verbreitet, der ist von der LIEBE so weit entfernt, wie man nur sein kann.

Und wir regen uns über alles Mögliche auf:  Politiker, Banken, Gesellschaft, Arbeitskollegen, Vorgesetze, Freunde,  ja sogar über unsere eigene Familie.

Außer an Weihnachten: Da sitzen wir mit der “buckligen Verwandtschaft” unterm Christbaum und tun so, als gäbe es für uns nichts Schöneres als das traute Beisammensein im Kreise der Familie. Und soll ich dir was sagen: Viele empfinden das tatsächlich so. Sie streiten sich das ganze Jahr, aber an Weihnachten kehrt plötzlich Frieden ein.

Woran liegt das?

Es fängt schon in der Adventszeit an. Sicherlich sind die vier Wochen bis Heiligabend auch mit Stress verbunden. Da werden Plätzchen gebacken, auf den letzten Drücker Geschenke besorgt, Vorbereitungen getroffen und so weiter und so fort.  Alles, was wir das ganze Jahr über nicht tun und was dann zusätzlich noch auf uns einprasselt.

Und plötzlich, mit einem Mal spüren wir es:

In den ganzen Vorweihnachtsstress mischt sich so ein zartes Gefühl, ganz diffus, noch nicht wirklich spürbar, aber dennoch da. Wir ertappen uns dabei, wie ein Lächeln über unser Gesicht huscht.  Ist es Vorfreude oder vielleicht etwas anderes? Einerseits graut es uns vor den Feiertagen, die für viele ja auch mit Verpflichtungen verknüpft sind, auf die sie lieber verzichten würden. Andererseits lassen wir uns (bewusst oder unbewusst) ganz sanft einfangen vom Zauber der Weihnacht.

Ich spüre, wie ich mehr und mehr bei mir selbst ankomme (Advent = Ankunft).

Der Zauber der Weihnacht – was ist das eigentlich?

Das bunte Treiben des Sommers beruhigt sich, ebenso wie die Naur, draußen wird es still. Und in uns auch. Wir haben nunmehr Gelegenheit, uns auf uns selbst zu besinnen und auf das, was uns wichtig ist. Zeit, das Jahr Revue passieren zu lassen, Zeit für Selbstreflektion.

Alle Jahre wieder feiern wir Weihnachten und behaupten, es sei das Fest der LIEBE.

Viele empfinden das sicher auch so. Außer diejenigen, bei denen die Geschenke an erster Stelle stehen und die Frage, wieviel es dieses Jahr abzusahnen gibt. Aber mit denen will ich mich hier nicht befassen.

Da, wo man die Bedeutung von Weihnachten noch kennt, weiß man, dass der Gedanke der Weihnacht geprägt ist von FREUDE und ZUVERSICHT.

Und jedes Jahr spüren wir es aufs Neue. Ich persönlich fühle mich an diesen Tagen besonders erfüllt von FRIEDEN, STILLE und einer sehr klaren, inneren ZENTRIERTHEIT.

Das ist der Zauber der Weihnacht. Es bedeutet, ganz bei uns zu sein, in unserer Mitte. Wenn wir in unserer Mitte sind, gibt es keine Unsicherheit, keine Angst, keinen Hass und keinen Krieg. Nur Stille, Zentriertheit und Klarheit. Das ist ein Zustand absoluter Sicherheit und Stabilität! Verstehtst du das? Sicherheit kann uns niemals von außen gegeben werden, durch keinen Job, durch keine Polizei und durch keine Regierung. Sicherheit kommt immer aus uns selbst, so wie auch alle anderen Qualitäten immer aus uns selbst kommen.

Jedes Jahr bitte ich darum, den Gedanken von Weihnachten übers ganze Jahr aufrechterhalten zu können. Das mache ich seit ca. 3 Jahren. Doch ich will offen sein: in den ersten beiden Jahren gelang es mir nicht. Spätestens nach Ostern war ich wieder total von meinem Alltag eingefangen und regte mich über Politiker, Banken, Gesellschaft, Arbeitskollegen, Vorgesetze, Freunde,  ja sogar über meine eigene Familie auf.

Den Zauber der Weihnacht weitertragen

In diesem Jahr ging es schon etwas besser. Ich habe zumindest zwischendurch an den Zauber der Weihnacht gedacht. Und es ist mir tatsächlich gelungen, ihn zu fühlen, in mir größer werden zu lassen und diesen wundervollen Gedanken in die Welt hinauszusenden.

Stell dir vor, was passiert, wenn sich plötzlich LIEBE und FRIEDEN überall breitmachen.

Kannst du ansatzweise erahnen, welche Macht jeder Einzelne von uns hat? Wenn immer mehr von uns in eine Haltung von LIEBE, FRIEDEN und ZUVERSICHT kommen, dann werden sich diese Qualitäten recht schnell verbreiten. Wenn wir diesen Gedanken einmal weiterdenken (pardon, aber als Systemikerin kann ich nicht anders) dann entsteht vor unseren Augen ein ganz neues Weltbild. Und es wird nicht nur ein Bild bleiben, sondern zu unserer REALITÄT werden! So funktioniert Schöpfung, du erinnerst dich?

Und dabei ist es gar nicht notwendig, dass ALLE Menschen das tun. Ein gewisser Prozentsatz genügt bereits, um uns aus der Dualität in höhere Qualitäten hineinzuentwickeln.

Das bedeutet, dass alles, was nicht mit diesen Qualitäten in Resonanz geht (also, was nicht auf der selben Wellenlänge liegt), verschwindet. Konstrukte aus Raffgier, Neid, Machtbesessenheit, Korruption, Angst und Krieg fallen in sich zusammen, ebenso wie ihre Konstrukteure.

Sage also bitte nie wieder: “Ich bin allein, ich bin zu klein, ich kann ja doch nichts machen!” Du bist wichtig, so wie jeder Einzelne von uns.  Sonst wärst du nicht hier!

Der Zauber der Weihnacht ist nichts anderes als die BEDINGUNGSLOSE LIEBE zu allem was ist. An die kannst du dich jeden Tag aufs Neue erinnern, du kannst sie in dir erzeugen, allein mit deiner Absicht. Dann kannst du sie in dir fühlen, größer werden lassen und deinem Nachbarn schicken. Du kannst abends mit ihr einschlafen und morgens mit ihr aufwachen. Verstehst du, was ich meine?