Amethystdruse mit Howlithherz

Neue Serie: Die Kraft der Edelsteine

Schon Hildegard von Bingen (1087 – 1179) wußte um die Kraft der Edelsteine. Sie setzte sie als Heilmittel ein. Für Hildegard waren Edelsteine von Gott gegebene Schätze, die die Schöpfungsenergie in sich tragen und heilende Schwingungen aussenden. Diese Heilschwingungen werden auf denjenigen übertragen, der Edelsteine als Schmuck trägt, in der Hand hält, anschaut oder mit Edelsteinen energetisiertes Wasser trinkt.

Die Kraft der Edelsteine

Lange lag das Wissen um die Heilkraft der Edelsteine im Verborgenen oder wurde als esoterischer Unsinn bezeichnet. Wer als Wissenschaftler etwas auf sich hält, glaubt nicht an die Kraft der Edelsteine, nicht wahr. Wenngleich die Wirkung von Edelsteinen auf unser Wohlbefinden mithilfe der Aura-Fotografie inzwischen belegbar ist.

Und ob die Kraft der Edelsteine nun meßbar ist oder nicht, ist auch gar nicht so wichtig. Es ist zu beobachten, daß Menschen, die Edelsteine mögen und sich mit ihnen beschäftigen, ausgeglichener werden. Denn Edelsteine können nicht nur bei körperlichen Beschwerden eingesetzt werden, sondern auch bei seelisch-emotionalen, z. B bei Stress, Trauer oder Angst.

Daneben hat die Arbeit mit Edelsteinen einen weiteren Effekt. Sie läßt uns im Hier und Jetzt verweilen. Das Leben in der Gegenwart hält uns davon ab, in der Vergangenheit festzuhängen oder uns Sorgen um die Zukunft zu machen. Hier und Jetzt ist die Ewigkeit. Hier und Jetzt ist der einzige Ort und die einzige Zeit, in der wir leben können. Im Hier und Jetzt zu sein, ist das Beste, was uns wiederfahren kann. Und Edelsteine können uns dabei eine wertvolle Unterstützung sein.

Edelsteine und ihre Faszination auf uns Menschen

Mal ehrlich: Welcher Mensch mag keine Edelsteine? Ob es nun die Diamantenhändler aus aller Welt sind, die andere Menschen für den Abbau versklaven, um Geld damit zu machen… ob es Kaiser und Könige sind, die sich seit jeher mit wertvollen Edelsteinen und Edelmetallen umgaben, um ihre Macht und ihre Herrlichkeit zu demonstrieren…oder ob es Menschen sind wie Du und ich, die von dem Glanz, der Transparenz, Farbe, Form und Maserung bestimmter Edelsteine magisch angezogen werden.

Kiesel- und FlußsteineIch bin im Laufe meines Lebens zu der Erkenntnis gelangt, daß alle Steine auf dieser Erde Edelsteine bzw. Halbedelsteine sind, um in der Sprache der Juweliere zu sprechen. Selbst ein einfacher Feldspat, Kieselstein oder Granitbrocken hat eine große energetische Wirkung und faßt sich wunderschön an. Ich liebe es geradezu, die verschiedenen Steine, seien sie aus der Gruppe der Quarze, Silikate oder Korunde, anzufassen und ihre Schwingung zu erspüren. Jeder Stein hat eine andere Kraft.

In Berlin gibt es das Edelsteinhaus Lenz, das ich hin und wieder besuche, um die Schönheit der verschiedenen Steine im Rohzustand und in bearbeiteter Form, als Trommelstein, Handschmeichler, Druse, Zimmerbrunnen, Lampe oder Schmuck zu betrachten, sie anzufassen und mich mit anderen Edelsteinliebhabern darüber auszutauschen. Das Haus ist eine dreigeschössige Villa mit großem Kristallgarten. Egal in welches Stockwerk Du gehst – überall Edelsteine in allen Varianten. Zu gern würde ich mich einmal für eine Nacht im Amethyst-Zimmer einschließen lassen Smily.

Natürlich gehe ich niemals dort weg, ohne einen neuen Stein oder ein Schmuckstück mitzunehmen. Oft nehme ich mehr mit als geplant. Wenn ich Edelsteine sehe, gerate ich in helle Verzückung aufgrund der Vielfältigkeit der Formen und Farben und kann mich einfach nicht sattsehen.

Edelstein-Donuts: kleiner und großer Amethyst-Donut, Moosachat-Donat mit Spiralanhänger, Türkis-Donut und Achat-DonatVielleicht gibt es in Deiner Stadt auch kleinere oder größere Läden, wo Edelsteine angeboten werden, z. B. in Naturkaufhäusern, Räucherläden oder dergleichen. Wenn nicht, kannst Du auch über das Internet Edelsteine bestellen. Allerdings hat dies den Nachteil, daß Du nicht weißt, welcher Stein da zu Dir kommt und ob er auch der richtige für Dich ist. Es ist immer besser, den Stein vorher anzufassen, bevor Du ihn kaufst. So kannst Du gleich erspüren, ob es wirklich Dein Stein ist.

Das Yin und Yang der Edelsteine

Ob Du lieber einen Rohstein nimmst oder einen geschliffenen, hängt davon ab, was Dich mehr anspricht und welche Energie Du gerade brauchst. Ungeschliffene Steine verkörpern eher die Yang-Energie (das männliche Prinzip), während geschliffene Steine die Yin-Energie (das weibliche Prinzip) weitergeben. Allerdings läßt sich das nicht grundsätzlich verallgemeinern. In jedem Yang ist ein Yin und in jedem Yin ist ein Yang. Alles ist in allem enthalten.

Ein Diamant beispielsweise vermittelt pure Yang-Energie. Und doch ist es ein Unterschied, ob der Stein geschliffen oder ungeschliffen ist. Ein ungeschliffener fühlt sich rauh an und hat auch die dementsprechende Schwingung, während der geschliffene sich weicher anfühlt und mehr Yin-Energie verkörpert, obwohl er durch den Brillantschliff 56 Facetten hat und dadurch sehr kantig wird. Du spürst es einfach beim Anfassen.

Ein Hemimorphit (Engelsstein) verkörpert reine Yin-Energie, und auch hier schwingt der Rohstein anders als der geschliffene. Wenn Du es einmal selbst getestet hast, wirst Du besser verstehen, was ich meine, und Du kannst es selbst spüren.

Edelsteine – natur, getrommelt oder geschliffen

Edelstein-Gruppe: Mookait-Armband, Silberauge, Tigerauge, Fossil, JaspisherzEs gibt viele verschiedene Arten, einen Stein zu schleifen. Manche werden in einer großen Trommel mit Schleifpartikeln so lange gedreht, bis alle Ecken und Kanten rund geworden sind. Danach werden sie in einem weiteren Trommelgang mit Polierpartikeln glänzend gemacht. Edelsteine zu schleifen und ihre Schönheit zur vollendeten Geltung zu bringen, ist ein altes Kunsthandwerk. Der Glattschliff (Cabochon) wird gerne bei Edelsteinen der günstigeren Preisklasse genommen. Hiermit lassen sich insbesondere farbige und weniger transparante Steine zu Ketten, Armbändern oder Anhängern verarbeiten. Der Brillantschliff verhilft vor allem hochtransparenten Steinen, wie Diamanten oder Zirkonia zu perfekter Schönheit.

Aber was ist schon perfekt? Es liegt doch immer im Auge des Betrachters, nicht wahr. Vielleicht spricht Dich ein Rohstein mehr an als ein getrommelter oder geschliffener.

Welcher Stein ist der richtige?

Manchmal nehme ich mir vor, mir einen bestimmten Edelstein zu besorgen und komme mit einem ganz anderen Stein nach Hause als mit dem, den ich ursprünglich wollte. Die Weisheit meines Körpers zieht einen bestimmten Stein an, der es jetzt eben sein muss, ob mein Verstand das will oder nicht. Und ich höre auf meine innere Weisheit, denn es zeigt sich immer wieder, daß es richtig ist. Denn der Stein fühlt sich dann auch richtig an. Ich merke es sofort, wenn ich ihn in die Hand nehme. Manchmal will ich einen Regenbogen-Fluorit und komme mit einem Feuerachat zurück, weil der für mich genau die Schwingung sprich Information hat, die ich gerade am meisten brauche.

Dies ist der Beginn meiner Serie “Die Kraft der Edelsteine”. Jede Woche werde ich über die Heilwirkung eines anderen Steines sprechen. Vielleicht läßt Du Dich davon inspirieren, selbst mit Edelsteinen zu experimentieren. Ich wünsche Dir dabei viele wundervolle Erfahrungen.

Nächste Woche: Der Stein der Fröhlichkeit


Fotos: © Sylvia Geiss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.