Türkis-Halsketten

Türkis – Schutzstein für die Aura

Wenn Du eine Aussprache, ein Konfliktgespräch, Bewerbungsgespräch oder einen Krankenhausbesuch vor Dir hast, solltest Du Deine eigene Lebensenergie mit dem Türkis schützen.

Türkis-Rohstein
Foto: Rob Lavinsky/iRocks.com (CC-BY-SA-3.0)

TÜRKIS: Schutz, Selbstvertrauen, Durchsetzungskraft, Mut, Intuition

Geologie
Der Türkis ist ein wasserhaltiges Kupfer-Aluminium-Phosphat aus der Mineralklasse der Phosphate, Arsenate und Vanadate. Er kommt in Gebieten vor, wo große Kupferkonzentrationen in der Erde vorhanden sind. In vorbiblischer Zeit wurden Türkise hauptsächlich in Mesopotamien und auf dem Sinai gefunden. Hier wurden bereits 2.600 v. Chr. Türkise abgebaut. Die schönsten und farbintensivsten Steine stammen aus Mexiko und Arizona. Steine mit erhöhtem Grünanteil kommen in Rußland, Tibet und China vor. Doch auch in England, Griechenland und Deutschland wurden Türkise in Sammlerqualität gefunden.

Entstehung
Türkise bilden sich bis etwa 30 bis 40 Meter unter der Erdoberfläche bei der Verwitterung kupferhaltiger aluminiumreicher Gesteine. Sie lagern sich in den Hohlräumen und Spalten verwitterter Magmagesteine ab.

Türkise roh und geschliffen
Foto: Chris Ralph (gemeinfrei)

Farben
blau, blaugrün, grün, mit hellen, braunen oder schwarzen Flecken (Limonit) oder Adern

Transparenz
undurchsichtig

Mohshärte
Mit seiner Mohs’schen Edelsteinhärte von 5,5 bis 6 gehört er auf der 10-stelligen Härteskala zu den mittelharten Steinen. Das ermöglicht Edelsteinschleifern eine gute Verarbeitung des Steins.

Name
In Europa wurde der Türkis bekannt, als Kreuzritter ihn von ihren Kreuzzügen mitbrachten. Sie sollen ihn “Stein der Türken” oder “Türken-Stein” genannt haben. Diese ursprüngliche Bezeichnung wurde zum Eigennamen “Türkis”. Auch die eigenständige Farbe des Türkis war namensgebend für die blau-grüne Farbmischung.

Heilwirkung / Schutzwirkung

Allgemein:
Der Türkis wird in vielen Kulturen als Schutz- und Amulettstein sehr geschätzt. Für die Indianer stellt der Türkis die Verbindung zwischen Seele, Mensch und Himmel dar. Sie sind der Meinung, daß der Türkis die Selbständigkeit und Freiheit des Trägers verstärkt. Auch im alten Ägypten wurde der Türkis als Schutzstein vor schweren Erkrankungen und zur Abwehr negativer Energie verehrt. Türkis am Körper getragen oder ins Auto gelegt schützt vor Unfällen. Der Türkis hilft, alte Gewohnheiten abzulegen, Neues zu wagen und sich nicht von seinem Vorhaben abbringen oder von Mitmenschen aus der Bahn werfen zu lassen.

Schutz für die Aura:
Der Türkis schützt vor energetischen Angriffen so genannter Energie-Vampire. Das sind Menschen, die anderen Energie abziehen (bewusst oder unbewusst). Um Deine eigene Aura vor Energieräubern zu schützen, ist der Türkis der optimale Stein.

Körper:

  • harmonisiert Drüsenfunktionen und Blutkreislauf
  • fördert die Versorgung der Muskeln und Nerven mit Nährstoffen und Sauerstoff
  • hält Blutgefäße und Muskelgewebe geschmeidig
  • löst Ablagerungen und Verhärtungen durch Übersäuerung
  • stärkt das Immunsystem
  • heilende Wirkung bei Halserkrankungen, Entzündungen und Infektionen der Atemwege
  • hilft bei chronischen Hals-Rachenerkrankungen, chronischen Atemwegsbeschwerden, Lungenerkrankungen, Speiseröhrenentzündungen
  • positive Wirkung auf die Entwicklung von Gebiss, Zähnen und Zahnfleisch
  • wirkt wundheilend bei Hauterkrankungen, Hautentzündungen und stressbedingten Hautirritationen, Ekzemen und Schuppenflechte
  • hilft, im Kindesalter Antikörper zu bilden gegen Kinderkrankheiten und Infektionskrankheiten
  • lindert Ohrgeräusche (Tinnitus), Ohrensausen, Hörstörungen, Schwerhörigkeit, Drehschwindelattacken, akuten Hörsturz, Gleichgewichtsstörungen

Psyche:

  • stärkt Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen
  • erhöht die Durchsetzungskraft
  • verbessert die verbale Ausdrucksweise und Tonlage der Stimme
  • hilft, die Angst zu überwinden, öffentlich zu sprechen
  • verschafft den Mut, zu sagen, was einen bewegt, ohne Angst haben zu müssen, ausgelacht zu werden
  • stärkt die Intuition
  • schützt vor Manipulation und schädlichen Fremdeinflüssen

Chakren
Hals: Die Energie des Türkis wirkt durch das Halschakra besonders gut ein. Halsketten sind daher besonders gut geeignet, um die Türkisenergie aufzunehmen.

Sternzeichen
Wassermann, Fische, Zwillinge, Schütze

Anwendung
Auf der Haut getragen entfaltet der Türkis eine schnelle Wirkung. Türkis-energetisiertes Wasser kann für Umschläge und Kompressionen verwendet werden. Bitte kein Türkiswasser trinken, da es Kupfer enthält.

Pflege
Nach erfolgter Wirkung sollte der Türkis umgehend gereinigt werden. Zur energetischen Reinigung den Türkis für mindestens 2 Stunden in getrommelte Hämatit-Chips legen oder für 10 Minuten in trockenes Himalaya-Kristallsalz. Danach 2 Stunden in Bergkristall-Chips oder für 10 Minuten in eine Amethyst-Druse legen und aufladen.

Warnhinweise

Bitte kein Türkis-energetisiertes Wasser trinken, da im Türkis Kupfer enthalten ist. Es könnte sonst zu einer Vergiftung kommen.

Der Türkis läßt keine negative Energie an Dich heran, er läßt aber auch keine negative Energie aus Dir heraus. Du solltest ihn also nicht Tag und Nacht tragen.

Türkis am Körper getragen kann seine Farbe verändern. So kann eine Türkiskette nach erfolgter Schutzarbeit blau oder durchgehend grün werden.

Bei der Reinigung von Schmuckstücken mit Salz können die Politur des Steines, Verschlüsse und Metallteile vom Salz angegriffen werden.

Howlith und Türkis
Foto: Sylvia Geiss

Im Handel werden immer wieder Türkis-Fälschungen angeboten, meist in Form von eingefärbten Howlithen, aber auch synthetischen Imitaten. Von solchen Fälschungen kann jedoch nicht die gewünschte Heil- oder Schutzwirkung erwartet werden. In der Abbildung siehst Du links einen gefärbten Howlith in Herzform und rechts einen Donut aus echtem Türkis in natürlicher blass-grüner Färbung.

Bezugsquellen

Günstige Türkis-Splitterketten bekommst Du im Handel schon für unter 10 Euro, zum Beispiel hier.

Nächste Woche: Der Stein der Entgiftung


Bildnachweise:

Beitragsbild: Turquoise – Blue and green necklaces, Webbaliah/Jason (CC BY-SA 2.0)

6 Gedanken zu „Türkis – Schutzstein für die Aura

  1. Hallo Ellen,

    ja, selbstverständlich kannst Du auch als Skorpion den Schutzstein tragen.

    Liebe Grüße

  2. Hallo, kann ich auch als Skorpion den Türkis als Svhutzstein tragen da dort andere Sternzeichen stehen

    Liebe Grüße 🍀

  3. Lieber Dirk,

    Türkise legt man nach erfolgter Anwendung zum Entladen für mindestens 2 Stunden in Hämatit-Chips. Eine energetisch schnellere Reinigung erreicht man mit unbelastetem Steinsalz oder Kristallsalz. Allerdings ist hier zu beachten, daß Salz die Politur des Türkis-Schmuckstückes angreifen kann. Man kann Türkise auch unter fließendem Wasser reinigen. Ich würde sie anschließend in getrommelte Hämatit-Stückchen legen und danach in Bergkristall-Chips, in einer Bergkristall-Gruppe oder Amethyst-Druse wieder aufladen (ca. 2 Stunden).

    Lieben Gruß,

    Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.