Energieräuber

Energievampire – wer oder was raubt Dir Deine Lebenskraft?

Energieräuber

Kennst Du das: Du betrittst einen Raum und fühlst Dich sofort unwohl. Oder nach der Begegnung mit bestimmten Menschen fühlst Du Dich total ausgelaugt, kraftlos und erschöpft.

Vielleicht hast Du auch Kopfschmerzen oder Dein Körper fühlt sich schwer wie Blei an, Du bist total genervt. Vielleicht grübelst Du viel und kannst nachts nicht schlafen. Du schreibst derartige Symptome Deinem anstrengenden Arbeitstag zu oder sagst Dir, dass Du womöglich heute mit dem falschen Fuß zuerst aufgestanden bist oder, oder, oder…

Vielleicht ahnst Du aber auch schon, wer oder was die Ursache sein könnte oder Du weißt bereits intuitiv, was los ist.

Möglicherweise hast Du es hier mit Energieräubern zu tun, auch so genannten Energievampiren. Sie werden so genannt, weil sie Dir Deine Energie absaugen. Das ist natürlich nicht wörtlich gemeint, sondern im übertragenen Sinn. Aber die Analogie zu Graf Dracula, der seinen Opfern den Lebenssaft aussaugt und sich von ihrer Lebensenergie nährt, ist gut geeignet, um deutlich zu machen, was da energetisch mit Dir passiert.

Beispiel:

Dein Chef nörgelt ständig an Dir herum, Du kannst ihm nichts recht machen. Egal, was Du tust, es scheint ihn nie zufriedenzustellen. Du strengst Dich noch mehr an, um seinen Wünschen und Vorstellungen gerecht zu werden, und doch reicht es nicht. Er hat trotzdem noch was auszusetzen…

Du nimmst das natürlich persönlich und denkst, DU bist nicht gut genug. Dein Selbstwertgefühl leidet und schrumpft, bis Du zum Schluss so klein bist, daß Du Dich selbst kaum noch wahrnimmst.

Dein Chef merkt vielleicht gar nicht, was er da tut, und solange ihn niemand auf sein Verhalten aufmerksam macht, kann er nicht damit aufhören, getreu dem Motto “…denn sie wissen nicht, was sie tun.”

Jetzt wäre es angebracht, Deinem Chef den Spiegel vorzuhalten, damit er selbst sehen kann, was er da treibt. Allerdings bedeutet das nicht unbedingt, daß er dann damit aufhört. Es könnte immerhin sein, dass es ihn antörnt, Macht über seine “Untergebenen”  auszuüben. In diesem Fall ist er sich seiner Handlungen sehr wohl bewußt.

pair-707509_640Menschen benutzen andere Menschen als Energiequelle

Menschen, die andere Menschen dazu benutzen, ihre eigenen Bedürfnisse oder Süchte zu befriedigen oder für ihre Zwecke einspannen, begehen einen schweren energetischen Mißbrauch. Hier handelt es sich um eine Form von psychischer und emotionaler Gewalt.

Warum tun sie das?

  • Um ihre eigene innere Leere zu füllen.
  • Um ihre Ängste und Unsicherheiten zu kompensieren.
  • Um ihre (Sehn-)Süchte zu befriedigen.
  • Um ihren (Seelen-)Schmerz zu stillen.

Vielleicht fallen Dir noch andere Gründe ein, weil Du vielleicht selbst schon einmal Erfahrungen mit Menschen oder Situationen gemacht hast, die Dir Deine Kraft geraubt haben.

Wie kannst du Energie-Vampirismus erkennen? Woran merkst Du, daß Dir jemand oder etwas deine Lebensenergie raubt?

  1. Schwätzer: je mehr sie reden, desto mehr Aufmerksamkeit wollen sie von Dir. Wenn Du sie ihnen gibst, hast Du schon verloren, und zwar DEINE wertvolle Lebensenergie. Ich zum Beispiel verliere extrem viel Energie, wenn mich jemand zuquatscht, z. B. Versicherungsvertreter oder Leute, die mir etwas verkaufen wollen. Dann werde ich nach einer gewissen Zeit schlagartig müde. Manchmal bekomme ich sogar Kopfschmerzen.  Früher habe ich mich nicht getraut, das Gespräch dann abzusprechen. Ich war ja schließlich wohlerzogen und ein höflicher Mensch. Heute passiert mir das nicht mehr. Menschen, die mich schwächen mit ihrem Geschwätz, werden gnadenlos geblockt.
  2. Wenn jemand sich nah in Deiner Aura aufhält, z. B. fremde Personen, die den gebührenden Abstand (mind. 1 m) nicht wahren und Dir zu nah kommen.
  3. Wenn Dich jemand mit den Augen fixiert. Die Augen sind der Spiegel zur Seele. Schauen wir jemandem tiefer oder länger als einige Sekunden in die Augen, so gewähren wir ihm Zugang zu unserem Innersten. Dies sollte nur Menschen vorbehalten sein, die Du gut kennst, denen Du vertraust und bei denen Du Dich wohlfühlst.
  4. Neidische Menschen, Arbeitskollegen, die Dich mobben, Dein Partner, der Dich so sehr vereinnahmt, daß Du gar nicht merkst, wie Du ihm bereits hörig geworden bist.
  5. Wenn immer ein Mensch über einen anderen Macht ausübt.
  6. Wann immer Du Dich als Opfer fühlst und Dich klein machst bzw. machen läßt.
  7. Werbung im TV, Spam-Mails oder sonstige Maßnahmen, die Dir suggerieren, dieses oder jenes Produkt unbedingt zu brauchen und ohne dies nicht lebensfähig zu sein (passiert fast täglich).
  8. Ständige Negativmeldungen in den Nachrichten, Gewaltszenen in TV und Kino oder Videospielen.
  9. Denaturierte Nahrungsmittel, Medikamente, Drogen, Alkohol, Süchte schwächen Deine Lebenskraft.
  10. Vertrocknete Pflanzen ziehen Dir Lebensenergie ab. Wirf sie weg oder säubere die trockenen Stellen aus.
  11. Auch Gegenstände können uns Energie ziehen. Wenn Du zum Beispiel ein Bild in deiner Wohnung hängen hast, das Du überhaupt nicht magst, weil Dir die Farbe oder die Form nicht gefällt. Du kannst es aber nicht abnehmen, weil Deine Partnerin sonst Stress macht. Vielleicht hast Du einen Gegenstand geschenkt bekommen, der Dir Unbehagen bereitet, Du willst ihn aber nicht weggeben, weil Du den Schenkenden nicht enttäuschen möchtest. All dies raubt Dir deine Lebensenergie.

Der russische Parapsychologe und Autor Vadim Tschenze beschreibt seinerseits 12 Arten des Energie-Vampirismus. Die Seite ist kurz und knackig gehalten, so kannst Du es dort gut nachlesen.

Wie kannst Du Dich vor Energievampiren schützen?

Das Zauberwort heißt SELBSTACHTUNG. Ohne Deine Selbstachtung nützen alle Techniken und Übungen nichts. Wenn Du Dich selbst nicht achtest, wird es auch kein anderer tun, es sei denn, Du hast es tatsächlich mit höher entwickelten Wesen zu tun, die grundsätzlich wertschätzend und wohlwollend sind. Solche Menschen hast Du hoffentlich in Deinem näheren Umfeld sprich Familie, Arbeit, Freizeit etc.

Nur wenn Du Dich selbst achtest, kannst Du auch von anderen Achtung einfordern, und zwar Achtung vor dem Leben und Achtung vor Dir als Mensch.

alive-934671_640Nur wenn Du energetisch im Gleichgewicht bist, bist Du in deiner Kraft.

Energetischer Austausch muss auf beiden Seiten stattfinden. Wenn Dir jemand Energie zieht, ohne dies wieder auszugleichen, entsteht eine Dysbalance. D. h. der Energieräuber wird immer stärker, und Du wirst immer schwächer. Du kannst dies in nahezu allen Systemen des Lebens beobachten. Wie im Großen, so im Kleinen. Es passiert in Partnerschaften, Familien, Gemeinden, Staaten und Völkern.

Die immer größer werdende Schere zwischen Arm und Reich sowie das ökologische Ungleichgewicht auf unserem Planeten sind das beste Beispiel dafür, daß wir gegen fundamentale Naturgesetze verstoßen.

Dysbalancen entstehen durch die Mißachtung des Universellen Gesetzes des Ausgleichs oder Harmonie.

Alles im Leben strebt zur Harmonie, zum Gleichgewicht. Das Leben besteht aus Geben und Nehmen. Es ist ein immerwährender gegenseitiger Austausch von Energien. Im Idealfall sind wir in unserer energetischen Mitte, d. h. in Balance.

In seinem Buch “Die Prophezeihungen von Celestine” geht James Redfield der Frage nach, warum es in Beziehungen immer wieder zu Machtkämpfen und Konflikten kommt.

Am Beispiel frisch Verliebter lässt sich das ganz gut erklären. Hier ein Auszug aus dem Buch:

"Wir haben uns immer gefragt, weshalb Glück und Euphorie in einer Liebesbeziehung irgendwann enden und es dann zu Konflikten und Auseinandersetzungen kommt. Jetzt wissen wir es. Es hängt mit dem Energieaustausch zwischen den Beteiligten zusammen. 
Am Anfang einer Liebe versorgen sich beide Partner unbewußt gegenseitig mit Energie, geraten als Folge davon in Hochstimmung und fühlen sich beflügelt. Dieses unwahrscheinlich intensive Hochgefühl nennen wir >Verliebtsein<. Wenn die Partner jedoch erwarten, der andere müsse ihnen dieses Gefühl vermitteln, so schneiden sie sich damit von der Energiezufuhr des Universums ab und werden im Lauf der Beziehung immer abhängiger von der Energie des Partners - unglücklicherweise ist sie dort zu diesem Zeitpunkt meistens nicht mehr im Überfluß vorhanden. Und so wird an der eigenen Energie gespart. Die Beteiligten verfallen wieder in ihre alten Dramen und versuchen einander zu kontrollieren, um die Energie des anderen in die eigene Richtung zu lenken. An diesem Punkt verkommt die Beziehung zu dem ja bestens bekannten stinkgewöhnlichen Machtkampf."

Du weißt jetzt, wer oder was Dir Energie zieht. Es liegt in Deiner Verantwortung, dein Energielevel wieder zu erhöhen und Dir Deine scheinbar verlorene Energie zurückzuholen, um im wahrsten Sinne des Wortes ein ausgeglichener Mensch zu sein.

Welche Erfahrungen hat Du mit Energievampiren gemacht? Was zieht Dir Energie?

Schreibe mir, ich freue mich auf Deine Erfahrungen.

In der nächsten Woche stelle ich verschiedene Methoden vor, wie Du Dich wirksam vor Energieräubern schützen kannst.


Buchtipp:

5 Gedanken zu „Energievampire – wer oder was raubt Dir Deine Lebenskraft?

  1. meuîn mann der fürsorglichste den ich jeh gehabt habe … aber ich fühl mich so kraftlos wenn ich um ihn herum bin…. er ist immer fröhlich gut gelaunt lacht wenn er etwas erzählt .nur ich find es überhaupt nicht zum lachen.
    hab nur noch fluchtgedanken.
    muss sagen er ist ein kopfmensch ,ich sehr emotional.
    will mir alles abnehmen.
    usw…..
    bin am überlegen schon lange TRennung? er will das nicht.
    herzlichen dank

  2. immer wenn ich in meine Wohnung komme habe ich das gefühl keine enrgie mehr zu haben, ich kann mich zu nichts mehr aufraffen und bin zu müde die wichtigsten dinge zu erledigen, wie z.b. kochen , saugen oder die wäsche machen, ich fühle mich kraftlos

  3. Hallo Nadine,

    es ist schwierig, Deine Situation angemessen zu beurteilen aufgrund der wenigen Zeilen. Möglicherweise kann eine Paarberatung hilfreich sein.
    Die Symptome, die Du beschreibst, sind quälend und auf Dauer zerstörerisch.
    Wenn andere Ursachen für Deine Symptomatik ausgeschlossen werden können und Du Dir absolut sicher bist, daß deine Angstattacken und Schlafstörungen mit Deinem Lebenspartner zu tu haben, solltest Du in der Tat die Notbremse ziehen und erst einmal gut für Dich selbst sorgen.

    LG, Sylvia

  4. Hallo, das Thema trifft voll ins Schwarze. Vielen Dank für den gut verständlichen Text! Ich befinde mich derzeit in einem enormen Sog und fühle mich von meinem Partner außerordentlich angezapft. Verdeckte Äußerungen, eine nicht zu greifende Schwere bringen mich aus meiner Bahn. Ich glaube, dass ich sehr sensibel bin und mich nicht angrenzen kann. Vermehrt laugen mich Begegnungen mit unreflektierten Menschen aus. Oder vlt bin ich selbst der Vampir?! Manche Muster nähren sich gegenseitig, nicht wahr?! Jedenfalls scheint nach außen alles in bester Ordnung, jedoch mein Inneres ist mit Symptomen wie Herzrasen, Schlafstörungen und morgendlichen Panikattacken am rotieren. Ich finde den Lösungsweg nicht, der mich nur noch die Trennung sehen lässt..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.