Politische Korrektheit macht krank!

Der Zwang zur poli­ti­schen Kor­rekt­heit macht krank!

Krank durch den wach­sen­den Zwang zu poli­ti­scher Kor­rekt­heit und Kon­for­mi­tät? Ja. Die Zahl der Men­schen mit psy­chi­schen Erkran­kun­gen in der BRD nimmt seit Jah­ren bestän­dig zu. Vie­les deu­tet auf einen kau­sa­len Zusam­men­hang hin.

In der BRD wim­melt es vor Gesin­nungs­po­li­zis­ten, das Inter­net ist nicht mehr frei, die Mei­nungs­frei­heit ist mas­siv ein­ge­schränkt. Men­schen wird ihr Bank­kon­to gekün­digt, nur weil sie sich nicht poli­tisch kor­rekt ver­hal­ten und ihr Recht auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung ausüben.

Vie­le Men­schen über die­ses Recht jedoch gar nicht mehr aus, weil sie schlicht­weg Angst vor Repres­sa­li­en haben. Dar­un­ter sind auch vie­le Poli­zis­ten und Jus­tiz­be­diens­te­te. Die­ser Dau­er­druck macht krank!

Die Zahl der psy­chisch Erkrank­ten ist in der BRD sprung­haft angestiegen.

Wie Mei­nungs­dik­ta­te krank machen und wel­chen Anteil die soge­nann­te poli­ti­sche Kor­rekt­heit dar­an hat, habe ich kürz­lich in einem Arti­kel in der PAZ gele­sen sie­he hier.

Bereits im letz­ten Jahr hat­te ich in mei­nem Bei­trag “Zen­sur und Geschichts­lü­gen” dar­auf hin­ge­wie­sen, daß seit jeher Men­schen, die Lügen auf­ge­deckt und ver­öf­fent­licht haben, dif­fa­miert, denun­ziert, ver­folgt und geäch­tet wur­den. Heu­te ist es noch viel schlim­mer. Sie wer­den kri­mi­na­li­siert, ent­rech­tet und ent­eig­net — und das nur, weil sie von Ihrem grund­ge­setz­lich garan­tier­ten Recht der frei­en Mei­nungs­äu­ße­rung Gebrauch machen. 

Heu­te wird jeder, der eine ande­re Mei­nung ver­tritt als die erwünsch­te, poli­tisch kor­rek­te, in die “rech­te” Ecke gestellt, als Reichs­bür­ger oder sogar als Nazi beschimpft. Der Kampf des BRD-Unrecht-Sys­tems gegen Anders­den­ke­ne wird immer mehr ver­schärft, weil die Poli­tik­dar­stel­ler des BRD-Regimes nicht im Traum dar­an den­ken, ihre eige­nen Feh­ler zu erken­nen, geschwei­ge denn zu behe­ben. Da haut man doch lie­ber auf recht­schaf­fe­ne Bür­ger drauf und dekla­riert sie zu Kriminellen.

Wer es also wagt, auf der Ein­hal­tung der grund­ge­setz­li­chen Rechts­ord­nung zu bestehen, gilt künf­tig als rechtsextrem.

Das kann es doch wohl nicht sein. Wer sind wir, daß wir uns das gefal­len lassen?

Aber lei­der gibt es zu vie­le Men­schen, die Angst davor haben, ihre Mei­nung frei zu äußern. Sie haben Angst, ihren Arbeits­platz zu ver­lie­ren, ihre Freun­de und Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen gegen sich auf­zu­brin­gen und  — hal­ten den Mund.

Mein Coa­ching Tipp dazu:

Fra­ge Dich, was im schlimms­ten Fall pas­sie­ren kann, wenn Du Dei­ne Mei­nung frei her­aus sagst. Ist dann wirk­lich der Arbeits­platz in Gefahr? Lau­fen Dir wirk­lich Dei­ne Freun­de weg? Wenn ja, was sind das für Freunde?

Du soll­test auf kei­nen Fall den Feh­ler machen,  in läh­men­de Star­re zu ver­fal­len, wenn Dir jemand mit Repres­sa­li­en droht. Das hast Du nicht nötig. Du bist ein wun­der­vol­ler, lie­bens­wer­ter Mensch, der ein Recht hat auf sei­ne eige­ne Mei­nung, auch wenn das nicht jedem gefällt.

2 Gedanken zu „Der Zwang zur poli­ti­schen Kor­rekt­heit macht krank!

  1. Ich bin ein „Gegen-den-Strom-schwim­men­der“. Was mir als Treib­holz ent­ge­gen getrie­ben kommt, erstaunt mich immer wie­der, ist aller­dings voll­kom­men unin­ter­es­sant. Mit-mir-schwim­men­de sind sehr sel­ten und dann nur über eine kur­ze Etappe.
    Die „Mit-dem-Strom-trei­ben­den„ sind das „Dum­me Volk“, die „Brei­te Mas­se“, die „Hor­de-im-Pferch“, die „gut-situ­ier­ten Bana­nen­Re­pu­bli­ka­ner“, der „Pöbel“, die „Mit­läu­fer“ u.s.w.
    Der gene­ti­sche Defekt, der aus dem Noma­den­tum in die Sess­haf­tig­keit zwang – sym­bo­li­siert durch „Adam-und-Eva“ –, leg­te jedem Indi­vi­du­um den Cha­rak­ter der Bequem­lich­keit auf mit all den Neben­wir­kun­gen wie Neid, Sucht, Siech­tum, Min­der­wer­tig­keit, Pho­bie, Para­noia, Hys­te­rie u.s.w. dominant.
    Stu­die­re die Unter­schie­de zwi­schen neu­zeit­li­chem Bür­ger­tum (völ­kisch ega­li­tä­re Mas­se) und den unkon­tak­tier­ten indi­ge­nen Stäm­men (iso­lier­te Völ­ker) mit ihren indi­vi­du­el­len Stam­mes-Zuge­hö­ri­gen wie „Huaorani/waorani“, „Yanomami/yanomae“, „Inu­it“, „Anda­ma­ner“ …
    Die Fort­schritts-Rich­tung Nomade:->:Sesshafter ist und bleibt unum­kehr­bar; wer ins pseu­do-demo­kra­tis­tisch-kapi­ta­lis­ti­sche Sys­tem ein­ge­tre­ten ist, fin­det kei­nen Aus­gang zurück in jede sozia­le Lebens­Form. Lei­der ste­cken die „Gefäng­nis­Wär­ter“ (Minis­ter, Köni­ge, Mafio­so-Bos­se, Päps­te, Beam­te, Kon­su­mis­ten, Kre­dit-Abstot­te­rer u.s.w.) im Sys­tem gefan­gen fest auf Lebens­Zeit („Lebens-läng­lich“). Die „Obe­ren Zehn­tau­send“ sind dar­in als Herr­scher-und-Beherr­scher so stark geket­tet durch Ren­di­te-Zwang und Moral-Druck, dass ein Ent­kom­men (ihrer Alb­träu­me) nur durch Siuzid gelingt.
    Alko­ho­lis­mus, Kauf-Sucht, Work­aho­lis­mus, Fana­tis­mus u.s.w. sind nur ein fei­nes Ergebnis/Fortschritt aus indi­vi­du­el­ler Lebens­wei­se zur Erd-und-Kapi­tal-gebun­de­nen Form eines jeden redu­zier­ten Lebens (Bau­er an sei­ne Schol­le und sei­nen Hof, Besit­zer an sein Gebäu­de, Chef an sei­ne Fabrik, Kanz­ler an sei­nen Staat, Gefäng­nis­Wär­ter an sein Gefäng­nis, Angestellter/Arbeiter an sei­nen Arbeit­Ge­ber, Arbeit­Ge­ber an sei­ne Arbeit­Neh­mer, Papst an sei­ne Kir­che, u.s.w.).
    Wie schon ange­deu­tet: Die Hor­de Gnus/Kühe/Lemminge treibt mit dem Strom – bis zum nächs­ten Was­ser­fall. Das Indi­vi­du­um schwimmt ange­strengt gegen den Strom – bis zum nächs­ten Was­ser­fall, den er dank sei­ner Kräf­te ein­fach umklettert.

  2. Lie­be Syl­via, dan­ke für Dei­nen Betrag und Mut.
    Lei­der haben unse­re Beherr­scher und seit 70 Jah­ren ” bei den Eiern” und drücken
    bei Unge­hor­sam gna­den­los zu. Den Schmerz will sich kei­ner antun, also geht alles
    sei­nen Gang.
    Ach so, wer sind denn nun besag­te Beherr­scher? Vol­taire sag­te ja tref­fend, wen du wis­sen willst wer dich beherrscht, mußt du nur erken­nen wen du nicht kri­ti­sie­ren darfst. Ja, also Mer­kel, Trump oder Putin fal­len schon mal weg. Wer war das noch, wo ich nichts hin­ter­fra­gen darf, ohne als Nazi mei­nen Job zu ris­kie­ren ??? Viel­leicht das aus­er­wähl­te Volk Got­tes? Nein, nein DAS kann ich mir nun gar nicht vor­stel­len, obwohl, die Opfer des schlimms­ten Ver­bre­chens der Mensch­heits­ge­schich­te sind natür­lich auch ein Stück weit sakrosankt.…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.