Traumabasierte Bewußtseinskontrolle und ritualisierter Kindesmißbrauch

Print Friendly, PDF & Email

Mind Control ist nicht nur ein MK-Ultra-Projekt. Vielmehr hat die CIA die Ergebnisse der Experimente von Dr. Mengele & Co. dazu benutzt, das Projekt MK-Ultra zu entwickeln und durchzuführen.

Kontrolle von außen über das Bewußtsein bzw. über das Unterbewußtsein eines Menschen erlangt man nur, indem man den natürlichen psychischen Schutzwall des Menschen verletzt bzw. zerstört.

Extreme traumatische Erlebnisse, wie z. B. über lange Zeit immer wiederkehrende traumatische Erfahrungen, können schwere und schwerste psychische Schäden nach sich ziehen. Der physische Tod ist die Folge von maximalem, unaushaltbarem Streß.

Kinder verfügen noch nicht über diesen psychischen Schutzwall und über ausreichende Bewältigungsmechanismen, um schwere oder lang anhaltende Streßsituationen zu kompensieren. Sie müssen ihre seelische Widerstandskraft (Resilienz) erst entwickeln.

Dabei kommt es auf drei wichtige Faktoren an:

  • Stabile emotionale Beziehung zu einem Erwachsenen (Eltern, Onkel, Tante, Nachbarn, Lehrer etc.).
  • Menschen, die als soziales Vorbild dienen und zeigen, wie Probleme konstruktiv gelöst werden können.
  • Früh Leistungsanforderungen zu bewältigen (ein Amt in der Schule, die Versorgung jüngerer Geschwister etc.).

Diese Faktoren zur Resilienzentwicklung haben Kinder, die in Porno-Ringe hineingeboren und mißbraucht werden, nicht.

  • Sie haben keine stabile nährende Beziehung zu ihren Eltern und Geschwistern.
  • Sie haben keine Vorbilder, die Probleme und Herausforderungen konstruktiv lösen.
  • Sie haben allerdings sehr früh Leistungsanforderungen zu bewältigen, die sie nicht bewältigen können. Und dabei handelt es sich nicht um ein Amt in der Schule oder um die Betreuung jüngerer Geschwister.

Durch meine jahrelange Arbeit mit Angehörigen von Mord- und Tötungsdelikten habe ich Kontakt mit Menschen gehabt, die Opfer ritualisierter Gewalt sind. Ich weiß, daß diese Menschen keineswegs Spinner oder Schizophreniekranke sind.

Es ist hohe Zeit, daß die Opfer ritualisierter Gewalt endlich eine Stimme erhalten und die Verantwortlichen dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

Dr. Marco Polte, Jurist und Heilpraktiker für Psychotherapie, hat tiefgreifende Erkenntnisse durch jahrelange Untersuchungen, Recherchen und Interviews zum Thema ritualisierte Gewalt und traumabasierte Bewußtsteinskontrolle zusammengetragen.

Ein geschichtlicher Exkurs zeigt: Systematischer Kindesmissbrauch wird seit der Nazi-Zeit betrieben und von “ganz oben” gedeckt. Ein erschütterndes Gespräch, das so manch einen wachrütteln sollte.

Opfer des MK Ultras leiden noch immer unter den Folgen dieses CIA Programms. Bewußtseinskontrolle, Brainwashing (Gehirnwäsche) und LSD Experimente. Das Programm läuft scheinbar noch immer, siehe: https://www.mind-control-news.de/news… ZDF Doku 2002

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.